Firmenchronik: Lehrers Erben Hödlmoser

 

Tradition seit 1794 in St. Wolfgang

 

Vor bereits 220 Jahren erwarb Wolfgang Lehrer das heutige Haus Markt 3 in St. Wolfgang, wo eine Gemischtwarenhandlung betrieben wurde. 1906 wurde eine Filiale im Haus Markt 106 eröffnet. Diese ging als Erbe einige Jahre später an Johanna Lehrer über, die Großmutter des heutigen Geschäftsführers.

 

1928 übernahm die Tochter von Johanna Lehrer aus zweiter Ehe mit ihren Geschwistern das Geschäft. Margarethe Lehrer führte es unter dem Namen „Johanna Lehrers Erben“. 1936 heiratete sie Ernest Hödlmoser, dessen Familie seit 1480 nachweisbar in St. Wolfgang lebte.

 

Die Firma wurde eines der führenden Fachgeschäfte für Trachtenbekleidung im ganzen Salzkammergut. Bereits 1908 wurde die Firma mit dem goldenen Ehrendiplom für Dirndlkostüme bei der Weltausstellung in Paris ausgezeichnet. Im Gästebuch findet man berühmte Namen von Film und Bühne: Hermann und Helene Thimig, Vilma Degischer, Rudolf Karl, Franz Antel oder Ira von Fürstenberg.

 

Die nächste Generation

Nach dem Tod von Margarethe Hödlmoser im Juni 1968 übernahm der Gatte Ernest Hödlmoser das Geschäft und führte es zunächst mit seiner Tochter Grete weiter. Nach dem Tod der beiden übernahm der heutige Besitzer Peter Hödlmoser im Jahr 1977 das Unternehmen, welches er gemeinsam mit seiner Frau Christine sehr erfolgreich führt.

 

Im Jahr 1995 wurde „Trachten Hödlmoser“ in der Kaiser-Franz-Josef-Straße 12 in Bad Ischl eröffnet. 2007 wurde das Hauptgeschäft in St. Wolfgang großräumig renoviert und erweitert. Die beiden Trachtengeschäfte im Salzkammergut gelten als führende Zentren originaler und modischer Trachten.